Am Sonntag den 9.12.2018 findet ein gemütliches Weihnachtsfrühstück mit anschließenden Übungsbetrieb statt, nähere Info unter Termine
Am 19. November 2018 verstarb nach kurzer schwerer Krankheit Silke Preusse im Alter von 58 Jahren.

Sie war ein langjähriges Mitglied im RZV und Züchterin.
Ihre Zuchthündin Cleo vom Dünsener Bach bekam 2 Würfe.
Die Welpen des B-Wurfs aus ihrem Zwinger "ut Winhusen" wurden erst im Oktober in die neuen Familien abgegeben.
Silke Preusse unterstützte viele Jahre das Welpenbetreuer-Team der HSG Oldenburger Land e.V. in Delmenhorst-Adelheide und war dort bis vor einem Jahr 2. Vorsitzende.
Ihrem Einsatz ist es u. a. zu verdanken, dass nach einigen Jahren Pause im Mai 2017 endlich wieder die Trollhof-Gedächtnisschau in Adelheide stattfand.
Wir werden Sie für immer in Erinnerung behalten.

Katja Brandt

Silke Preuße im Sommer 2016

 

Unsere Leistungsprüfungen

 
Adelheide, 10.11.2018
Spannung, Nervosität und Aufregung
Intensive Vorbereitung mit viel Disziplin und sportlichem Ehrgeiz haben sich ausgezahlt.
Die Vorsitzende Katja Brand hieß Leistungsrichterin Manuela Dossinger, die acht Hundeführer mit ihren neun Vierbeinern und allen Gästen und Helfern herzlich willkommen.
Die Prüfung verlief für sieben Hundeführer, wie erwartet problemlos und sie konnten ihr Prüfungziel erfolgreich meistern. Eine Hundeführerin bewies, dass es auch mit kleinen Hunden möglich ist, korrekt zu arbeiten und konnte sich über eine erfolgreich abgelegte Begleithundeprüfung freuen. Lediglich Bennet zeigte sich an diesem Tag nicht in Bestform und konnte das Prüfungsziel leider nicht erreichen. Das nächste Mal klappt es bestimmt.
Die älteste Vierbeinerin war auch gleichzeitig die Beste in der Fährtearbeit. Mit 10,5 Jahren zeigte Bo vom Hohenloher Land in der FH 2 eine vorzügliche Leistung. Bo, dir noch viele, viele gesunde Jahre in deinen Rudel und gebe die Erfahrungen, die du mit deiner Hundeführerin gemacht hast, noch viele Jahre weiter.
Eine tolle Leistung zeigten auch Intje (IPO1) und Bele (IPO3).
Bei der abschließenden Preisverleihung im Vereinsheim, bedankte sich Katja nochmal ganz herzlich bei Manuela Dossinger für die tolle und faire Bewertung unserer Hunde. Beim unseren Schutzdiensthelfer Detlef Döring für die tolle Arbeit vor und während der Prüfung.Und natürlich nicht zuletzt, bei den fleißigen Fährtenlegern Barbara Suchland , Michael Zoll und Detlef Döring. Ein ganz besonderer Dank auch an die altbewährte Bewirtung durch Hanna Busch, sowie bei allen Helfern, die zum gelingen der Prüfung mitgeholfen haben.

Und für alle die, die ihr Prüfungsziel nicht erreicht haben:
,,Erfolg ist die Fähigkeit, von einen Misserfolg zum nächsten zu gehen,ohne die Begeisterung zu verlieren.´´ (Winston Churchill)

 

Bericht:Dagmar Heemsoth

 

 

 
 
Adelheide, 13.05.2018: "Es gibt doch nichts Schöneres als beim Fährtenlegen den Sonnenaufgang genießen zu können, gell Mark?"

Kurzum, der Prüfungstag fing für uns entsetzlich früh an. Die erste Fährte wurde pünktlich um 7 Uhr gelegt und es war sofort klar, dass Willi Bittner einen strammen Programmablauf für uns geplant hatte. Nachdem alle Fährten gelegt waren, gab es ein gemütliches Kaffeetrinken im Fährtengelände.
Ab 9 Uhr wurde es dann ernst.
Die für das Publikum spannendste FH-Prüfung legte wohl Intje vom Reet ab. Dass in ihr möglicherweise ein Jagdhund steckt, zeigte sie an diesem Tag deutlich. Dass sie ihren Drang zum Hasenjagen ausgerechnet auf der Prüfung ausleben wollte, war für die Nerven der Hundeführerin und das Publikum eine ziemliche Herausforderung.

Zu Beginn der Prüfung zeigte die Hündin eine tolle Sucharbeit, doch dann kam der Hase und Intje brauchte ein wenig um ihre Arbeit fortzusetzen. Trotz dieses kleinen, nennen wir es mal Aussetzers, bestand Intje ihre Prüfung zu unser aller Erleichterung.
Die folgenden Fährten verliefen dann glücklicherweise weniger spektakulär und die Hundeführer waren mehr oder weniger mit den Leistungen ihrer Vierbeiner zufrieden.
 

Anschließend ging es auf den Hundeplatz.
Dort stellten sich zunächst zwei Hundeführer erfolgreich dem Sachkundenachweis.
Trotz leichter Schwierigkeiten bestanden Isko vom Reet und Delos von der Hasel den Unterordnungsteil der Begleithundprüfung. Unser Piefke von Halamasch zog es gar vor, bei der Freifolge den Platz selbstständig zu erkunden - durchgefallen! Ist ja auch langweilig immer beim Hundeführer zu bleiben.
Nach der Unterordnung kam der Verkehrsteil, den Isko und Delos ohne Schwierigkeiten meisterten und ihre BH somit bestanden.
 

Beim abschließenden Schutzdienst für die IPO 1 zeigte Chakira von den Sternenhexen eine tolle Leistung und legte die Prüfung erfolgreich ab.
 
 
Am Ende dieses Prüfungstages hat sicherlich jedes Team hinsichtlich seiner Leistung ein Resümee gezogen und sich überlegt, woran noch zu arbeiten sein wird.
Somit gilt wie immer:
"Nach der Prüfung ist vor der Prüfung"
und
"Wir sehen uns auf den Hundeplatz"

Bericht: Mandy Nonnenberger
 
 
 
Unsere Zuchtveranstaltung
 
Adelheide, 10./11.03.2018: Große Familientreffen waren angesagt an diesem Wochenende in Delmenhorst.
Das Wetter spielte hervorragend mit und so stand einer schönen Veranstaltung nichts mehr im Wege. Aus der ganzen Republik kamen die Menschen und ihre Hunde hier zusammen. Vielen Dank an alle Hundebesitzer, dass sie die teilweise doch sehr langen Anreisen auf sich genommen und ihre Hunde vorgestellt haben.
 
Heiko Drechsler und Eveline Hohmann beurteilten die Hunde in ihrer ruhigen und fairen Art. Einigen Hundebesitzern nahmen sie damit ihre Aufgeregtheit und gaben den einen und anderen Hinweis weiter. Herzlichen Dank.
Auch herzlichen Dank an Detlef Döring und Mark Kliebisch für ihre gleichbleibend gute Arbeit als Helfer. Ebenso vielen Dank an die vielen Helfer auf dem Platz oder in der Küche, ohne die sollche Veranstaltungen nicht durchführbar sind.
 
Wir hoffen, viele von den vorgestellten Hunden auf weiteren Veranstaltungen unseres Vereins wiederzusehen und wünschen allen Teilnehmern weiterhin viel Freude und Spaß mit ihren Hunden.
 
Bericht: Mandy Nonnenberger
 

 
Fotos: Dagmar Heemsoth
Fotoalbum: Wolfgang Jünkersfeld